Samstag, 13. November 2010

Tadaaaaaa

Ja, da sind sie: Meine Babys. Meine Erstgeborenen. Meine allerersten Glasperlen. Lange schon keimte in meinem Kopf der Wunsch, Glasperlen selber zu machen. Erst war es ein kleines zartes Pflänzlein, dass immer dann ein Stück wuchs, wenn ich die tollen Perlen von den ganzen Glasperlerinnen im Internet gesehen habe oder mir mal wieder ein Perle fehlte, die mit ihren Farben, Mustern und ihrer Größe den krönenden Abschluss meiner Fädelarbeiten gebildet hätte. Aus dem zarten, kleinen Setzling ist schließlich ein riesiger Mammutbaumgeworden. Glasperlen selber brennen: Ein Schritt auf dem Weg zur Seligkeit der Schmcukhersteller.
Das notwendige Geld (so eine Ausrüstung ist ganz schön teuer) war irgendwannmal zusammen, was jetzt fehlte war ein Kurs zum Reinschnuppern. Denn stellt euch einmal vor, ich hätte alles nötige gekauft und dann festgestellt, dass das Hobby doch nichts für mich ist (um ehrlich zu sein hatte ich ein ganz klein wenig die Befürchtung, ich sei zu ungeduldig... :-D ).
Auf meiner Suche bin ich auf einen Kurs bei der lieben Carola gestoßen, die glücklicherweise in der gleichen Stadt wohnt. Letzten Sonntag war es dann soweit: Ich durfte mich vier Stunden lang am Brenner ausprobieren. Carola ist wirklich eine gute Lehrerin, die alles umsichtig, verständlich und geduldig erklärt. Wenn ihr also mal einen Kurs in Bochum besuchen wollte, kann ich euch einen Blick auf ihre Website ans Herz legen: Pallinas
Und hier seht ihr also meine allerersten Glasperlen. Ich finde sie können sich für das erste Mal sehen lassen. Die erste Perle war die elfenbeinfarbene mit den türkisen Punkten, die ist auch am "kartoffeligsten". Mit jeder Perle wurde die Form gleichmäßiger. Klar, sie sind lange noch nicht perfekt, aber ich liebe meine Babys :-D Die kleinen Perlchen hat übrigens Carola für mich als Spacer schnell gedreht und das süße Schaf war ein Geschenk für mich :-)
Ok, beim FLiegenpilz war ich etwas überfordert. Den schönen Pilz hat Carola gemacht, um mir die Technik zu zeigen, den anderen habe ich versucht, Carola musste helfens eingreifen, und ich befürchte insgesamt ist er etwas angekokelt *gg* Aber mit ein wenig üben schaffe ich das später auch, jawohl.
Nun bin ich Feuer und Flamme für dieses schöne Hobby, und die Ausrüstung ist schon bestellt. Wenn sie da ist geht es los, ich bin schon ganz aufgeregt und träume nachts im Bett davon, was ich alles am Brenner machen kann :-)

Kommentare:

  1. Hallo Dany!
    Die sind ja wunderschön geworden!!
    Ich bin schon gespannt, was Du daraus zauberst und was noch für schöne Dinge entstehen!!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Toll,,ich bin total begeistert.Das wäre ein Hobby das ich mir auch vorstellen könnte.Ich habe mich auch schon erkundigt, aber in meiner Nähe gibt es (im Moment) leider keinen Glasperlenschnupperkurs.
    Deine Perlen sehen doch schon gut aus.Das stelle ich mir sehr schwer vor.Ich habe bei YouTube mal ein Video gesehen und dachte auch boah das is ja eine Arbeit. Respekt

    Schönes Wochenende
    Gruß Mummel

    AntwortenLöschen
  3. Total schöööön...^^
    LG, *Manja*

    AntwortenLöschen